Category

Barista

Category

Sonntagmorgen. Es ist Winter. Es ist kalt. Es regnet. Welche Stimmung man in so einem Fall an den Tag legt ist klar: „Mäh, ich will da nicht raus“. Aber der Drang nach einem neuen Beitrag für Wheels’n Coffee macht’s möglich; die Motivation ist gefunden. Aber wohin? Schlechtes Wetter = nicht weit fahren, folglich im näheren Umkreis etwas suchen. In unserem Fall Tübingen. Zwar wohnt man „nebenan“, hat viel gehört, jedoch noch nicht viel gesehen. Los geht’s. Während der Autofahrt ein paar Café’s im näheren Umkreis der Altstadt gegoogelt. Darunter fielen Namen wie das „padeffke – Das Kaffeehaus“, „RANITZKY Kaffeehaus“ oder…

Neujahrsmorgen. Es regnet und der Himmel ist wolkenverhangen. Die Luft riecht noch nach dem Schwarzpulver der letzten Nacht und irgendwo in der Nachbarschaft werden die letzten Feuerwerksreste gezündet. Und während man seinen Gedanken nachhängt, schleicht sich der Gedanke nach einem schönen, heissen Kaffee ein. Aber nicht irgendein Kaffee. Ein Pharisäer wäre jetzt toll. Kennengelernt habe Ich dieses Getränk zum ersten Mal im Sommerurlaub auf Föhr. Beim studieren des Reiseführers wurde ein kleines aber feines Cafe unmittelbar am Wyker Hafen empfohlen. Und auch die Internetbeschreibung klang durchaus interessant: „Das heimelige Café mit Wandkacheln und Wintergarten mit Meerblick serviert Kuchen und gutbürgerliche…

Die Nacht war zu kurz und der Wecker klingelte viel zu früh an diesem Morgen. Mit der Aussicht auf ein hoffentlich reichhaltiges Frühstück ging es dann ab zum Berliner Hauptbahnhof. Heute sollte es Richtung Gesundbrunnen gehen, die Berliner Unterwelten standen auf dem Plan. Dort angekommen hatte Ich die Rechnung jedoch leider ohne die anderen Touris in der Stadt gemacht. Sie standen bereits in Scharen vor der Tür und warteten auf Einlass. Und mich da jetzt mit leerem Magen dazustellen, nein danke. Also kurzerhand umdisponiert und ab Richtung Süden zum Alex gerollt. Auf dem Weg dorthin plagte mich dann doch zusehends…